26. März 2024

Warum wir immer wieder in gleiche Verhaltensmuster zurückfallen

Episode 24527 Minuten

Select Dynamic field

Erfahre in dieser Episode, warum wir immer wieder in die gleichen Verhaltensmuster zurückfallen und wie unser autonomes Nervensystem uns in Zyklen aus Stress und Konflikten festhält.

Abonnier den Podcast

Podcast
Shownotes

Hast du dich jemals gefragt, warum du immer wieder in dieselben Verhaltensmuster zurückfällst, selbst wenn du dir fest vorgenommen hast, sie zu ändern?
Und warum fühlt sich das, was uns eigentlich schadet, manchmal so vertraut und sogar beruhigend an?

Oft hören wir, dass es einfach eine Frage der Willenskraft oder Entscheidung ist, diese Dinge zu verändern. Aber aus der Perspektive des autonomen Nervensystems ist die Sache weitaus komplexer.

Genau darum geht es in dieser Podcast-Episode.
Wir schauen an, warum unser Nervensystem uns in einem Kreislauf wiederkehrender Muster festhalten kann, und welche Rolle es dabei spielt, wie wir auf einer tieferen, oft unbewussten Ebene auf Stress und Bedrohungen reagieren.

Darüber hinaus geht es auch um die sog. Dramasucht: die unbewusste Neigung, nach Stress und Konflikten zu suchen, um ein gewohntes Gefühl von "Normalität" zu erleben. Diese Neigung kann uns in einen selbstverstärkenden Zyklus aus Stress und konfliktbeladenen Situationen und/oder Verhaltensweisen ziehen, der schwer zu durchbrechen ist, wenn wir nicht verstehen, wie unser autonomes Nervensystem darin verwickelt ist.

Video-Version der Episode

Neueste Beiträge

3-teiliges Video-Training für 0,- Euro

Die Neurobiologie echter Transformation

Erfahre, warum das Nervensystem der Schlüssel für nachhaltige Veränderung ist und wie du mit 4 simplen Schritten damit arbeiten kannst.