Stressresistenter werden? Welche Rolle dein Nervensystem dabei spielt

13. September 2022

Um stressresistenter zu werden gibt es viele Tools, die helfen, die eigene Komfortzone zu vergrößern. Ob diese Praktiken ratsam sind und wie das mit dem Nervensystem zusammenhängt, erfährst du hier.

stressresistenter werden...

Möchtest du die Infos heute als Podcast anhören, als Video ansehen oder als Blog-Artikel lesen? Klick einfach auf den entsprechenden Button.


Podcast-Episode 201

Dauer: 26 Minuten 

Podcast Shownotes

Soll ich - um mein Nervensystem zu regulieren - wirklich meine Bedürfnisse immer sofort beachten, so dass mein Körper lernt, dass er bekommt, was er braucht?

Oder wäre es nicht besser, meinen Körper des Öfteren zu stressen und ihm bewusst physiologische Grundbedürfnisse zu verwehren (z.B. durch das Ausfallenlassen einer Mahlzeit), so dass er unsere Regeneration vorantreibt, um unser Überleben zu sichern?

Das ist eine Frage, die wir neulich per Email zu meinem 3-teiligen Video-Training "Die Neurobiologie echter Transformation" bekommen haben und die ich so spannend fand, dass ich darüber eine Podcast-Episode gemacht habe.

Das Ganze ist nämlich ein wenig komplexer und kann nicht nur mit Ja oder Nein beantwortet werden... und es zeigt auch eine größere Problematik auf, die bei ALLEN Empfehlungen, die wir irgendwoher (auch von mir!) bekommen.

In dieser Episode geht es deshalb darum, …

  • warum nicht die Methode an sich, sondern der Zustand deines Nervensystems entscheidend ist, wenn du stressresistenter werden willst 

  • was das Toleranzfenster ist und was es mit deiner Stressresistenz zu tun hat

  • warum es so wichtig ist, das Nervensystem grundlegend zu regulieren

  • welche 3 Schritte für mehr Stressresistenz besonders wichtig sind

Alles Liebe und viel Spaß beim Anhören,
Britta

Abonnier den Podcast

Video-VErsion der Episode


Sharing is Caring


Das könnte dir auch gefallen

UPLEVEL Podcast Cover

Sei jeden Mittwoch um 10:30 Uhr auf Facebook live dabei, wenn die neue Episode aufgezeichnet wird.