Inneren Frieden finden – Demütigungen mit Demut begegnen

31. März 2020

Wie können wir inneren Frieden finden? Gerade in Zeiten, in denen wir Herausforderungen gegenüberstehen? Denn genau dann ist es umso wichtiger für inneren Frieden zu sorgen.

Episode 112

Dauer: 19 Minuten

Gerade in Zeiten, in denen wir als Person, aber auch als Gesellschaft, Herausforderungen gegenüberstehen, ist es umso wichtiger, für inneren Frieden zu sorgen. 

Denn je herausfordernder die Situation ist, desto ängstlicher und dünnhäutiger sind wir oftmals – und reagieren dementsprechend deutlich empfindlicher und gereizter.

In dieser Podcast-Episode spreche ich darüber, weshalb innerer Frieden so wichtig ist und wie es dir gelingt, auch in schwierigen Situationen verständnisvoll und gelassen zu bleiben.

Jedes Mal, wenn wir uns durch eine Person oder Situation im Außen angegriffen fühlen, ist es ein vollkommen natürlicher Reflex, daraufhin in den Verteidigungsmodus überzugehen und zum „Gegenangriff“ ausholen zu wollen. 

Doch anstatt diesem ersten Reflex sofort zu folgen, haben wir die Möglichkeit, innezuhalten, uns dieser automatischen Reaktion bewusst zu werden und eine neue Perspektive einzunehmen. 

Damit dir dieser Perspektivwechsel gelingt, gebe ich dir in dieser Folge eine wertvolle Frage mit auf den Weg, die du dir in solch kritischen Momenten stellen kannst.

Außerdem erfährst du, welche Hauptursache für einen großen Teil unserer Konflikte verantwortlich ist und wie du es schaffen kannst, einen Konflikt zu umgehen bzw. friedvoll zu lösen.

Alles Liebe und viel Spaß beim Anhören,
Britta

Abonnier den Podcast


Pin den Post auf Pinterest

inneren frieden finden
inneren frieden finden

Sharing is Caring


Das könnte dir auch gefallen

UPLEVEL Podcast Cover

Sei jeden Mittwoch um 10:30 Uhr auf Facebook live dabei, wenn die neue Episode aufgezeichnet wird.