„Ich weiß nicht, was ich will!“ – Warum das nur eine Selbstsabotage ist

19. November 2019

Bist du überzeugt davon, dass du erst wissen musst, was du willst, bevor du loslegen kannst? Warum das absolut nicht so ist und wie du JETZT schon starten kannst, darum geht es in dieser Podcast-Episode.

Episode 93

Dauer: 23 Minuten

Den Gedanken „Ich weiß nicht was ich will“ haben wir alle sicherlich schon mindestens einmal gehabt. 

Bereits im Kindesalter werden wir gefragt, was wir später einmal machen oder werden möchten.

Auch in Vorstellungsgesprächen ist die Frage nach unseren 5-Jahres-Zielen sehr beliebt.

In der heutigen Podcast-Episode spreche ich darüber, weshalb es aus meiner Sicht ein totaler Irrglaube ist, erst konkret wissen zu müssen, was zu tun ist, bevor wir starten

In Wahrheit kann dieser Glaubenssatz für uns und unsere Projekte nämlich sehr schädlich sein – denn wenn wir immer wüssten, was die nächsten 10 Schritte sind, wäre für Veränderung kein Platz mehr. 

Doch ist nicht unsere Welt ausgerechnet das? Veränderung?
Ist nicht unser gesamtes Leben geprägt von Veränderungen?

Außerdem spreche ich in dieser Episode darüber, wie wichtig es ist, auf deine Impulse zu hören und warum du nicht auf noch mehr Zeichen des Universums warten solltest, um endlich den nächsten Schritt zu gehen...

Alles Liebe und viel Spaß beim Anhören,
Britta

Link aus der Episode

Abonnier den Podcast


Pin den Post auf Pinterest


Sharing is Caring


Das könnte dir auch gefallen

UPLEVEL Podcast Cover

Sei jeden Mittwoch um 10:30 Uhr auf Facebook live dabei, wenn die neue Episode in der Soulpreneur Community aufgezeichnet wird.