Bewegungsmeditation: Mehr Sein, Weniger Tun
Embodiment der Zellatmung

Cover zur Meditation für mehr Sein und weniger Tun

18. Januar 2018

Zellatmung - Embryologisches Entwicklungsmuster

In dieser Bewegungsmeditation bzw. Embodiment-Praxis wirst du in das Gefühl deiner sog. Zellatmung (aus dem engl. von Cellular Breathing) eintauchen. Die Zellatmung ist - anders als die sog. äussere Atmung über die Lungen - ein inneres, atem-unabhängiges Pulsieren deiner Zellen. Physiologisch betrachtet ist der Moment, in dem Nährstoffe über das Blut zur Zelle hintransportiert werden und dann in die Zelle eindringen, der Moment der Zelleinatmung. Ein Moment, in dem sich die Zelle leicht ausdehnt und Platz macht für die einströmenden Nährstoffe. Der Moment, in dem die Zelle wieder abgibt, was sie nicht braucht, ist dann die Zellausatmung, die durch ein sanftes Zusammenziehen der einzelnen Zelle wahrgenommen werden kann.

Aus der embryologischen Entwicklungsperspektive ist die Zellatmung die erste Bewegung, die wir in diesem Körper jemals gemacht haben! Direkt im Moment der Befruchtung, wenn Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen, fängt diese erste einzelne Zelle - aus der später unser gesamter Körper entsteht - an zu pulsieren. Dieses Pulsieren ist eine Bewegung, die ohne äusseres Zutun entsteht - einfach nur einem inneren Plan folgend.

Daher unterstützen uns die bewusste Wahrnehmung und das Spüren der Zellatmung darin, wieder mehr in einen reinen Seinszustand einzutauchen - ohne jegliches äusseres Zutun. Ohne dass es irgendetwas gibt, was wir aktiv lenken oder beeinflussen können. Wir lernen, auf den inneren Plan und das innere Tempo zu vertrauen und finden wieder mehr in einen natürlichen Fluss, bei dem wir den Dingen die Zeit geben, die sie brauchen um sich von allein in unserem Leben zu entfalten. 

Zellatmung findet immer statt - egal, ob wir sie spüren oder nicht. Mit der gezielten Aufmerksamkeitslenkung und Visualisation, wie sie in dieser Meditation angeleitet wird, kannst du aber gezielt wieder in das Gefühl deiner pulsierenden und atmenden Zellen eintauchen und dich somit wieder vollkommen eingebettet in den "höheren" Plan wahrnehmen.

Spannend ist auch - da die Zellatmung bereits stattgefunden hat, bevor sich die sog. äussere Atmung über die Lungen entwickelt hat -, dass wir das Pulsieren der Zellen manchmal dann besonders gut wahrnehmen können, wenn wir den äusseren Atem für einen Moment anhalten.


Die Meditation endet in Stille - dennoch kann es sehr spannend sein, die Embodiment-Technik der Zellatmung mit in eine weitere Bewegungspraxis (z.B. Yoga-Asanas, Tanzen, Qi Gong, freie Bewegung) mitzunehmen und dabei weiterhin das Bewusstsein auf dem inneren Geschehenlassen aus den Zellimpulsen heraus zu halten.

Aber auch im Alltag kannst du immer wieder die Aufmerksamkeit auf deine Zellen lenken und die Zellatmung mehr und mehr wahrnehmen lernen.


Die Zellatmung unterstützt uns darin, wieder mehr in einen reinen Seinszustand einzutauchen - ohne jegliches äusseres Zutun. Ohne dass es irgendetwas gibt, was wir aktiv lenken oder beeinflussen können. Wir lernen, auf den inneren Plan und das innere Tempo zu vertrauen und finden wieder mehr in einen natürlichen Fluss, bei dem wir den Dingen die Zeit geben, die sie brauchen um sich von allein in unserem Leben zu entfalten. // Bewegungsmeditation mit Britta Kimpel auf tiefer, langsamer & näher

Click to Tweet

Bewegungsmeditation: Mehr Sein, Weniger Tun

WICHTIGER HINWEIS:

Während der Meditation wirst du eingeladen, deinen Atem für einen Moment anzuhalten, um die innere Atmung unabhängig und unbeeinflusst von der äusseren Atmung wahrnehmen zu können. Solltest du schwanger sein, ignorier diesen Hinweis und lass deinen Atem unbedingt weiterhin ganz normal fliessen! Während der Schwangerschaft solltest du den Atem nicht anhalten!


Teil' den Artikel in deinen Sozialen Netzwerken...


Über Britta Kimpel

Britta Kimpel Administrator
Britta ist die Gründerin von tiefer, langsamer & näher. Die Vision der Psychologin, Yogalehrerin & Coach ist es, dass wir uns von unserer höher-schneller-weiter-Mentalität verabschieden und stattdessen wieder mehr Tiefe & Lebenssinn finden, langsamer & achtsamer werden und uns selbst wieder näher kommen.


Suche...


Folg' mir...

Facebook Icon
Instagram Icon
Pinterest Icon
Youtube Icon
Rss Icon

tlunique Lounge Button

Newsletter

Meld' dich gleich für meinen Newsletter an und bekomm' die wichtigsten News immer direkt in deine Inbox!

KEIN SPAM. Du kannst dich jederzeit wieder selbständig vom Newsletter abmelden... DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>
close

Meld dich jetzt für meinen Newsletter an und erhalte alle Neuigkeiten immer ganz bequem direkt in dein Postfach.

Als Dankeschön bekommst du ausserdem meine Meditation für mehr Fülle im Herz gratis als Download.

KEIN SPAM. Du kannst dich jederzeit wieder selbständig vom Newsletter abmelden...
DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN