Warum es nur einen Weg gibt, wirklich zu scheitern

Der einzige Weg wirklich zu scheitern
Video-Tipp #13

16. Januar 2021

„Aber was ist, wenn ich scheitere?“

Diese oder eine ähnliche Frage hast du bestimmt auch schon mal gehört!?

Oder vielleicht kennst du sie sogar von dir selbst?

Die Angst zu scheitern ist eine der häufigsten Ängste, wenn es darum geht, dem Herzen zu folgen und einen neuen Weg einzuschlagen.

Ich persönlich finde, dass Scheitern sogar etwas Gutes ist.

Denn es zeigt, dass du etwas Neues versucht hast, es nicht der richtige Weg war und du etwas aus dieser Erfahrung lernen und dich neu ausrichten kannst.

Deshalb ist für mich ein kleiner Misserfolg kein „Scheitern“, sondern eher eine „Kurskorrektur“.

Für mich gibt es nämlich nur EINEN Weg wirklich zu scheitern. Welcher das ist, erfährst du in diesem Kurzvideo.

In meiner Ausbildung zum NeuroEmbodied Soul Centering® Coach lernst du, wie du deine eigenen Ängste und auch die Ängste deiner Coachees mit Hilfe von neurowissenschaftlichen und körperorientierten Coachingmethoden auflösen kannst.

Klicke hier und erfahre alles über über meine Ausbildung zum NeuroEmbodied Soul Centering® Coach.

TEIL DEN ARTIKEL IN DEINEN SOZIALEN NETZWERKEN

Pin den Artikel auf Pinterest


Über Britta Kimpel

Britta Kimpel Administrator
Britta ist Diplom-Psychologin, Transformational Business Coach, sowie Embodiment- und Mindfulness Lehrerin. Sie liebt es in ihren Angeboten, wie z.B. dem wöchentlichen UPLEVEL Podcast oder ihren Online-Programmen ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus verschiedenen spirituellen und wissenschaftlichen Traditionen zu verbinden, um ambitionierten Online Soulpreneurs wie dir zu helfen, einen grösseren Beitrag in der Welt zu leisten, und dabei dein Business, deine Finanzen und deine Lebensqualität mit Freude und Leichtigkeit zu maximieren.

>